Hinter jedem Unterfangen steht eine Geschichte. Unsere ist bisher kurz aber um so intensiver. Wir sind sogar bereits einmal gestolpert (um den Besuch des A3 der Stadt Lennestadt versuchshalber in Worte zu kleiden). 
Was uns als Team zusammenschweißt und immer wieder dazu bringt, weiterzumachen, ist der Wunsch, unser Anliegen 

>Kein WindINDUSTRIEGELÄNDE Herrscheid-Lennestadt + Herrscheid-Eslohe< 

kompetent und umfänglich selbst zu vertreten, da dies nachlesbar zumindest nicht zur Agenda des A3 gehört.
Fakten, die wir bereits freilegen konnten, haben wir -auch zur Beantwortung der gängigsten FAQ`- hier in Form eines ABC  zusammengetragen. Wir werden uns aber selbstverständlich weiterbilden und lernen mit jeder neuen Herausforderung vermutlich weiter Neues dazu ... und das wird dann hier einsortiert!

ABC ...

A wie
 * Abmessung (allein einer der 4 "Säulen" des geplanten Windparks Herrscheid-Lennestadt + Herrscheid-Eslohe) Nabenhöhe = 161m  (zum Vergleich: der Post Tower in Bonn & das Ulmer Münster = höchster Kirchturm der Welt - sind bis 1,5 bzw.  0,5m exakt gleich groß)
Gesamthöhe = 240m (zum Vergleich: der Rheinturm in Düsseldorf sowie der Maintower in Frankfurt sind bis auf wenige cm gleich groß) Durchmesser der Rotorblätter = 158m (zum Vergleich: ein UEFAtaugliches Fußballfeld ist dagegen nur 105m x 68m groß ...)
  ... und nun das Ganze noch mal vier, denn der geplante Windpark soll ja aus 4"Energietempeln" bestehen.
Uhps ... immer noch Probleme bei der Vorstellung? Hier also noch einige Ideen fürs geistige Auge: die Freiheitsstatue in New York   ist 93m, der Kölner Dom 157m und der Eiffelturm in Paris architektonisch 300m hoch ... soviel zur Orientierung in Sachen Größe.
B wie
* BImSchG = Abkürzung für Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz)
*Borkenkäfer sind eine Unterfamilie der Rüsselkäfer. Sie pflanzen sich in selbstgebohrten Gängen unter der Borke oder im Holz von Bäumen fort und richten in (zu trockenen) Wäldern großen wirtschaftlichen Schaden an
*BUND = Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

I wie
*Infraschall = leider ist der Schall, dessen Frequenz unterhalb der menschlichen Hörfläche liegt, wissenschaftlich noch nicht ausreichend/umfänglich genug untersucht. Wer also sagt "schädliche Auswirkungen auf den Menschen seien nicht belegt" bewegt sich auf verdammt dünnem Eis - denn alles, was nicht komplett widwerlegt ist, gilt noch lange nicht als bewiesen. Da der Infraschall aber bereits Einzug in den ICD-10 (= International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems bzw. die internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme in der 10. Revision – durchgängig besser bekannt von den Ziffern auf einer Krankschreibung) gehalten hat – sind wir gespannt, wie man die angebliche Folgenlosigkeit für Menschen zukünftigt "zu umschreiben gedenkt" … 


Enoch Freiherr von und zu Guttenberg (1975 Mitbegründer des BUND) verließ 2012 sozusagen seine zweite Heimat (also den BUND), wegen dessen Duldung – gar Unterstützung in Sachen Windkraft. Nach seiner Motivation befragt, es sich nicht einfach bequem zu machen und seine Besitztümer, seinen Ruhm als Dirigenten und Intendanten zu genießen gab er der Franke eine einfache Antwort: Es sei doch seine Pflicht, sich für die Bewahrung der „letzten erhaltenen Kulturlandschaften“, die dem „Windkraft-Wahn“ geopfert werden sollen, einzusetzen. (aus einem FAZ-Interview von 2015 – Enoch zu Guttenberg verstarb 2018)